Wir treten zu den Komunalwahlen 2014 an!

vorschau_flyer
Flyer Wahlantritt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir möchten für Sie für den Gemeinderat kandidieren, um das Thema Bürgerbeteiligung voranzubringen.

Als unser gemeinsamer Antrag gegen das Containerterminal im Gemeinderat behandelt wurde sind alle Punkte, die eine Bürgerbeteiligung, sicherstellen sollten, einstimmig  abgelehnt worden.

Statt die Menschen der Gemeinde Merzenich in den Mittelpunkt des politischen Handelns zu stellen und die Entscheidungen des Rates konsequent an Ihren Bedürfnissen auszurichten erleben wir nicht nachvollziehbare Entscheidungen über die Köpfe der Bürger hinweg.

Wir laden Sie hiermit zu unserem Informationsabend ein. Diskutieren Sie aktiv mit uns, was Sie bewegt, was sich Ihrer Meinung nach  in der Gemeinde Merzenich unbedingt verändern soll und in unser Wahlprogram

m aufgenommen werden muss:

Freitag, 07. Februar 2014 a

b 19:00 Uhr

Gaststätte „Zum Boss“, Steinweg 1, 52399 Merzenich

 Wir sind

  • unabhängig von übergeordneten parteipolitischen Interessen und wirtschaftlichen Gruppen
  • ausschließlich den Bürgern der Gemeinde  Merzenich verpflichtet

Wir stehen für

  • mehr Transparenz und Öffentlichkeit bei Ratsentscheidungen
  • eine wirksame Kontrolle des Bürgermeisters und der Verwaltung
  • mehr Bürgerbeteiligung und –mitbestimmung bei geplanten Großprojekten
  • einen ausgeglichenen Haushalt ohne wachsende Belastungen für den Bürger
  • Dorfentwicklungspläne für alle Ortsteile

Wir waren erfolgreich aktiv

  • gegen das geplante Containerterminal
  • beim Thema  Bürgerbeteiligung ( Einwohnerantrag)
  • für die Verkehrssicherheit ( neue Fußgängerquerung Heide-S-Bahn kommt voraussichtlich 2014)
Name
E-Mail
Wohnort
Teilnehmer:
Bitte den Code in das Feld darunter eintragen (SPAM-Schutz)
Bitte den Code in das Feld darunter eintragen (SPAM-Schutz)

Eine Antwort auf „Wir treten zu den Komunalwahlen 2014 an!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*