Morschenich-Neu: Ungereimtheiten bei der Abstimmung zum Anschlusszwang an die Fernwärme

Im Mai 2013 konnten die Morschenicher über den Anschlusszwang an die Fernwärme in Neu-Morschenich abstimmen.

Vorher versprach der Morschenicher Bürgerbeirat in einem Flugblatt das Solarthermie (Warmwasserbereitung durch Sonne), Photovoltaik (Stromerzeugung), offener Kamin und Kaminoffen genutzt werden könnten.
Nachher war davon in der Fernwärmesatzung nicht mehr die Rede.

Vor der Abstimmung wurde eine Zustimmung zur zentralen Wärmeversorgung von 65% gefordert, ansonsten würde das Projekt nicht umgesetzt
Nachher war dies ebenfalls Makulatur.
In der Ratssitzung am 25.09.2014 war dies für den Bürgermeister, die CDU und die SPD kein Problem.
Hauptsache eine Mehrheit war (irgendwie) zu Stande gekommen.
Von demokratischen und rechtsstaatlichen Prinzipien wollte niemand etwas hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*