Eisenbahnlärm zu laut ?

Das Eisenbahn-Bundesamt  erstellt derzeit einen bundesweiten Lärmaktionsplan. Mit ihrer Hilfe sollen Kommunen, aber auch alle weiteren politischen und gesellschaftlichen Akteure sowie Anwohner eine Übersicht über die aktuellen Lärmbelastungen  erhalten. Gleichzeitig dienen die Daten zur Planung von Lärmschutzmaßnahmen.

Alle vom Eisenbahnlärm betroffene Bürger haben nun die Möglichkeit bis zum 31.05.2015 über eine Beteiligungsplattform (siehe Link) ihre persönlichen Lärmbelastungen zu übermitteln.

http://www.laermaktionsplanung-schiene.de

Ortsbegehung Golzheim

Nachdem sich Aktiv für Merzenich bereits im Wahlkampf ein Bild über die Ortsdurchfahrt machen konnte, brachten im Folgenden auch besorgte Anlieger ihre Bedenken einer nachweisbar bestehenden Unfallgefahr vor. Durch Telefongespräche unsererseits, schriftliche Eingaben des CDU Ortsverbandes Golzheim sowie auf Initiative der Verwaltung fand am 27.01.15 eine Verkehrsschau mit dem Leiter der Unfallkommission und Vertretern der Straßenbaubehörde NRW , der Polizei, der Gemeinde Merzenich sowie der beteiligten Fraktionen statt. „Ortsbegehung Golzheim“ weiterlesen

Ratsantrag Teilnahme an Arbeitsgruppe zur Lärmsituation BAB 4n

20140914_142231Ratsantrag als PDF

Die Fraktion aktiv für Merzenich stellt für die kommende Ratssitzung am 13.11.2014 folgenden Antrag zur Abstimmung:

Die Verwaltung der Gemeinde Merzenich wird beauftragt, mit der Bürgermeisterin der Stadt Kerpen Frau Sieburg Kontakt aufzunehmen, um ein gemeinsames Vorgehen hinsichtlich weiterer Lärmschutzmaßnahmen an der BAB 4n abzusprechen und an der schon tagenden Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern des Landesbetriebs Straßen NRW, RWE Power und der Stadt Kerpen teilzunehmen.

Beschluss:

Am 13.11 in der 4. Sitzung des Rates verabschiedet.

ablehnende Fraktionen: –

zustimmende Fraktionen: Aktiv, CDU, SPD, BFM,  Grüne

„Ratsantrag Teilnahme an Arbeitsgruppe zur Lärmsituation BAB 4n“ weiterlesen

Ratsantrag Lärmkartierung und Lärmaktionsplanung

Lärmkarte Merzenich MKULMV NRW 02/2014
Lärmkarte Merzenich MKULMV NRW 02/2014

Für die zielgerichtete Diskussion mit Straßen.NRW einerseits und für die Entwicklung neuer Baugebiete andererseits bedarf es einer Lärmaktionsplanung. Diese benötigt aktuelle Lärmkarten (Straße und Gewerbe sowie Schiene) als Datengrundlage.

Antrag als PDF

Im Februar haben wir davon berichtet, dass das Verkehrs- und Lärmaufkommen in der Gemeinde mit Eröffnung der Autobahn drastisch zunehmen wird.

Seit  der Freigabe der  BAB 4n für den Verkehr und dem infolgedessen tatsächlich stark gestiegenen Verkehrsaufkommen auf der L264 und B264 mehren sich die massiven Beschwerden aus der Bevölkerung.

Die Klagen über starke Lärmbelastungen häufen sich insbesondere aus dem Siedlungsbereich „Auf der Heide“ sowie aus den östlichen Straßenzügen des Kernortes Merzenich (zwischen „Am alten Sportplatz“ und „Morschenicher Straße“).

Beschluss:

Am 13.11 in der 4. Ratssitzung vom Bürgermeister nicht zugelassen, daher kein Beschluss.

„Ratsantrag Lärmkartierung und Lärmaktionsplanung“ weiterlesen

Verkehrsaufkommen und Lärm in der Gemeinde wird drastisch zunehmen

140206_verkehrsdaten_B264
Schippers, Ahlhelm, Kranefeld: Umweltprüfung Morschenich, S.7
140206_verkehrsdaten_L264
Schippers, Ahlhelm, Kranefeld: Umweltprüfung Morschenich, S.7

Gestern wurde in der Dürener Zeitung berichtet, dass das Verkehrsaufkommen auf der Tagebaurandstraße von derzeit rund 10.000 Fahrzeugen pro Tag auf mindestens 16.000 Fahrzeuge pro Tag ansteigen werde.

Dies bedeutet eine Steigerung um 50% von ca. 4 auf 6 Mio. KFZ pro Jahr. Gegenüber der für die derzeitige – von aktuell kann man ja nicht mehr sprechen – Lärmkartierung herangezogenen Verkehrszahlen aus dem Jahre 2005 ist es sogar eine Steigerung um  rund 65%.

Noch schlimmer trifft es die Anwohner an der B264 – hier ist mindestens von einer Verdopplung des Verkehrsaufkommens zu rechnen! „Verkehrsaufkommen und Lärm in der Gemeinde wird drastisch zunehmen“ weiterlesen

aktiv für Merzenich e.V. beim Bürgermeister von Merzenich

Der Vorstand der IG aktiv für Merzenich e.V. besuchte am 03. Januar 2013 den Bürgermeister der Gemeinde Merzenich, Herrn Peter Harzheim.

Dabei standen folgende Themen im Vordergrund:

  • Das gefahrlose Überqueren der L264 von der Heide zur S-Bahn- bzw. Bushaltestelle und die Möglichkeit einer Fußgängerunterführung.
  • Ein Lärmschutz an der L264 für die Siedlung Auf der Heide und dem Ostrand von Merzenich
  • Es wurde kurz über das Thema Bergbauschäden in der Gemeinde gesprochen.

Die Landesbehörde Straßen NRW wird im Frühling mit der Vermessung und Planung einer Fußgängerquerungshilfe beginnen. Die Gemeinde Merzenich, die in die Planung mit einbezogen wird, wird laut Bürgermeister Peter Harzheim dieses Projekt unterstützen, da eine sichere Überquerung der Straße insbesondere von Schulkindern und älteren Menschen aktuell nicht gewährleistet ist.

Beim Thema Lärmschutz sicherte der Bürgermeister ebenfalls seine Unterstützung zu und versprach sich für einen angemessenen Lärmschutz einzusetzen.

Lantagsabgeordnete Josef Wirtz (CDU) in Merzenich

Der Landtagsabgeordnete Josef Wirtz  (CDU) besuchte am 5. Oktober 2012 die Siedlung Auf der Heide/Merzenich  mit Vorstandsmitgliedern des CDU Gemeindeverbandes.

Anlass für das Treffen war die Situation  der Bürger vor Ort.

Die Themen waren vielfältig:

Angefangen beim brisanten Thema Container Terminal über den Fußgängerüberweg  über die L264, den Lärmschutz, die Aufforstung an der A4, die Dichtigkeitsprüfung der Abwasserrohre bis hin zu den Bergbauschäden in der Gemeinde.

Es entwickelte sich eine interessante und aufschlussreiche Diskussion zwischen den Anwohnern und den Politikern der CDU.

Der Landtagsabgeordnete Josef Wirtz zeigte Verständnis für die Situation der Anwohner und sicherte ihnen bzgl. des Lärmschutzes, des Fußgängerüberwegs und der Dichtigkeitsprüfung der Abwasserrohre seine Unterstützung zu.

Zum Thema des geplanten Container Terminals  wollten die Vertreter der CDU sich nicht festlegen.

Hier der Link zu den Zeitungsartikeln:

az-web.de vom 07.10.2012: Auf der Heide: Anwohner fürchten um die Lebensqualität
an-online.de vom 07.10.2012: Landtagsabgeordneter verspricht Hilfe beim Lärmschutz
an-online.de vom 09.10.2012: Ampelphase an der L 264 zu kurz?

Hier der Link zur Anfrage des MDL Josef Wirtz an die Landesregierung NRW:
Planungen von Containerterminals in Nordrhein-Westfalen