Schlagwort-Archive: Gemeinde Merzenich

Der Haushalt für 2016 wurde beschlossen

 

Increase your savings

Nachdem die Fraktion aktiv für Merzenich schon für den Doppelhaushalt 2014/2015 eine Arbeitsgruppe Haushalt und die Umsetzung von Konsolidierungsmaßnahmen gefordert hatte, wurde auf erneute Initiative der Fraktion intensive Haushaltsberatungen für den Haushalt 2016 geführt.

Mit einem einvernehmliches Ergebnis, in dem sich relevante Vorschläge der Fraktion aktiv für Merzenich wiederfinden, wurde der Haushalt 2016 beschlossen.

Weiterhin wollen wir mit den aufgeführten Konsolidierungsmaßnahmen in der für den Haushalt 2017 aufgestellten Arbeitsgruppe die Grundlage schaffen, dass Defizit in 2017 erheblich zu reduzieren, um das Ziel einer schwarzen Null in den nächsten Jahren erreichen zu können.

Informieren sie sich in den folgenden Beiträgen:

HH Rede 2016 aktiv für Merzenich-1

Haushaltsrede des Fraktionsvorsitzenden aktiv für Merzenich, Manfred Esser

Konsolidierungsmaßnahmen 2016_2017 aktiv für Merzenich

Konsolidierungsvorschläge aktiv für Merzenich für die nächsten Jahre

Ratsantrag Bürgerinformation bei Bauvorhaben

©H. E. Knab/Shotshop.com

Die Fraktion aktiv für Merzenich stellt für die kommende Ratssitzung am 13.11.2014 folgenden Antrag zur Abstimmung:

1. Bei Neubauvorhaben sollen zukünftig alle betroffenen Anwohner schriftlich von der Verwaltung informiert werden und auf die gesetzlichen Mitwirkungs- und Einspruchsmöglichkeiten aufmerksam gemacht werden.
2. Die Anwohner sollen bei Neubauvorhaben direkt in Form einer „Einwohnerfragestunde“ im Bauausschuss im Vorfeld beteiligt werden.
3. Neben den betroffenen Anwohnern und Ausschussmitgliedern sollen auch alle an der Fragestunde teilnehmenden Ratsmitglieder Rederecht erhalten.

Begründung:
In Zukunft sollen Merzenicher Bürger nicht mehr von Bauvorhaben vor ihrer Haustür überrascht werden.

Beschluss:

Am 13.11 in der 4. Sitzung des Rates abgelehnt.

ablehnende Fraktionen: CDU, SPD, BFM,  Grüne

zustimmende Fraktionen: Aktiv für Merzenich

Ratsantrag Bürgerinformation bei Bauvorhaben weiterlesen

01. + 02.10. Themenworkshops LEADER-Bewerbung 2014 aus dem indeland heraus

Einladung Leader Workshops

Themenworkshops

Pressespiegel

Einladung zu den drei öffentlichen Themenworkshops in der LEADER-Bewerbung 2014 – 2020 „aus dem indeland heraus“ am 01. und 02. Oktober 2014

„Sehr geehrte Damen und Herren,

wir

die Kommunen Titz, Niederzier, Merzenich, Linnich, Langerwehe, Jülich, Inden, Eschweiler und Aldenhoven

bewerben uns gemeinsam mit den Menschen der Region als neue LEADER-Region in der EU-Förderperiode 2014 bis 2020.

Nach einem überaus erfolgreichen Auftakt am Indemann ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einer erfolgreichen LEADER-Bewerbung aus dem indeland heraus getan. Unter dem Namen „LEADER-Region Rheinisches Revier an Inde und Rur“ werden wir nun den gemeinsamen Weg bestreiten.

Auch in Sachen Themenfindung hat uns die Auftaktveranstaltung Ende August einen großen Schritt weiter gebracht. Hierzu werden nun am 01. und 02. Oktober 2014 drei Themenworkshops starten, zu denen wir Sie recht herzlich einladen wollen.

Eine genaue Übersicht der angebotenen Workshops sowie die jeweiligen Anfahrtsbeschreibungen entnehmen Sie bitte dem anhängenden Dokument!

Ihre Ideen und Ihr Engagement sind jetzt gefragt!

01. + 02.10. Themenworkshops LEADER-Bewerbung 2014 aus dem indeland heraus weiterlesen

Wahlprogramm: Jugendliche fördern und einbinden

  • Möglichkeiten zu mehr Mitbestimmung schaffen, wie z.B. unter Anleitung selbstständiger Aufbau von Schutzhütten.
  • Eine verstärkte Einbindung in organisatorische Abläufe und Gestaltung der Gemeinde.
    Wir unterstützen die Jugendarbeit der Gemeinde und empfehlen neue geförderte Angebote landes- und bundesweit zu prüfen.
  • Bindung von Jugendlichen an die Gemeinde durch Bildung eines „Arbeitsplatznetzwerkes“ zwischen Schulen, Gewerbetreibenden und Gemeinde.

Mit diesem und weiteren Punkten treten wir für Sie am 25. Mai in Merzenich an.

Wahlprogramm: verstärkte Interessenvertretung der Gemeinde Merzenich gegenüber des Tagebaubetreibers

  • Wir fordern die Prüfung und Einleitung geeigneter Maßnahmen zur Feinstaubreduzierung und daraus resultierende Untersuchungsergebnisse.
  • Über eine intensivere Nutzung der Schiedsstelle bei der Bezirksregierung Köln kann bei Rissbildung an Gebäuden eine kostenlose, schnellere und unbürokratische Überprüfung des Sachverhaltes durchführt werden.
  • In zukünftiger Zusammenarbeit mit anderen betroffenen Kommunen sind wir für eine Einrichtung eines Bergschaden Fonds.
  • In Zusammenarbeit mit den Naturschutzverbänden und Nachbarkommunen ist eine sinnvolle und umfangreiche Aufforstung mit festzulegenden Grünzonen unser Anliegen. Dabei ist zu prüfen, inwieweit der Bergbaubetreiber für eine Erneuerung mit verantwortlich ist.
  • Es ist zu prüfen, ob noch Aufwandsentschädigungen durch den Bergbaubetreiber zu leisten sind.

Mit diesem und weiteren Punkten treten wir für Sie am 25. Mai in Merzenich an.

Doppelhaushalt 2014/2015

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Gemeinderat wird voraussichtlich in der  Gemeinderatssitzung am 30.04.2014 den Doppelhaushalt für die Jahre 2014/2015 beschließen. (Der Doppelhaushalt wurde mittlerweile von der Kommunalaufsicht zurückgewiesen).

aktiv für Merzenich möchte Sie hiermit über einige Fakten informieren:

Anregung gem. § 6 zum geplanten Sonder-/Wohngebiet zwischen Rather Str. und Arnoldsweiler Weg

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Harzheim,
sehr geehrte Damen und Herren des Gemeinderates,
wir fordern den Gemeinderat hiermit auf, in der Gemeinderatssitzung am 30.04.2014, den Antrag der Eheleute Splinter auf Änderung des Flächennutzungsplanes der Flurstücke
32 und 65 der Flur 25 sowie der Flurstücke 1074, 603 und 31 der Flur 26 inkl. Aufstellung der Bebauungspläne bis auf weiteres zu vertagen.

Der Gemeinderat soll in der aufgeführten Gemeinderatssitzung entscheiden und beschließen, ob auf einer Fläche von ca. 11 ha (107.000 qm) zwischen Rather Straße und Arnoldsweiler Weg, angrenzend zur Römerstraße, ein „Sonder- u. allgemeines Wohngebiet“ entstehen soll.

Begründung Anregung gem. § 6 zum geplanten Sonder-/Wohngebiet zwischen Rather Str. und Arnoldsweiler Weg weiterlesen