15 Punkte Wahlprogramm von aktiv für Merzenich e.V.

Druckversion

1.        Mehr Bürgerbeteiligung + Bürgermitbestimmung

  • intensive und vielfältige Bürgerbeteiligung
  • Einführung eines Bürgerhaushaltes
  • mehr Transparenz und Öffentlichkeit bei Ratsentscheidungen
  • mehr demokratische Kontrolle des Bürgermeisters und der Verwaltung durch den Gemeinderat

2.        einen Bürgerhaushalt ohne stark wachsende Belastungen für den Bürger

  • die Einnahmeseite stärken:
    verstärkte Wirtschaftsförderung (Gewerbesteuer)
    Förderung des Zuzugs junger Leute + Familien (Einkommenssteuer)
  • die Ausgabenseite auf Notwendigkeit prüfen, Prioritäten festlegen

3.        Dorfentwicklungspläne für alle Ortsteile

  • Geschichte und Dorfentwicklung
  • Städtebauliche Bestandsanalyse
  • Dorfökologische Bestandsanalyse
  • Städtebauliche Entwicklungsziele
  • Dorfökologische Maßnahmen
  • Realisierung
  • Bürgerbeteiligung

4.        gegen das geplante Containerterminal

  • klare Positionierung der Gemeinde gegenüber Düren
  • Mitsprache bei geplanten grenznahen Gewerbegebieten

5.        verstärkte Interessenvertretung der Gemeinde Merzenich gegenüber des Tagebaubetreibers

  • Feinstaub
  • Lärm / Lärmschutz
  • Bergschäden
  • umfangreiche Aufforstung
  • neuer Bürgerwald
  • Aufwandentschädigungen

6.        Förderung der Schulen und Kitas

  • Einführung Energiesparmodelle/Klimaschutz über Fördermittel BMI im Rahmen Kommunalrichtlinie 2014
  • Schulobstprogramm Förderung durch EU

7.        Förderung einer anwohnergerechten Orts- und Verkehrsgestaltung

  • Lärmschutz
  • Querungshilfen
  • Verkehrsberuhigungen
  • Spielplätze

8.        die Erhaltung und Verbesserung unserer Wohn-und Lebensqualität, Umwelt und unseres ländlichen Lebensraumes

  • Auswirkung von geplanten Gewerbeflächen rundum des Kreises Düren
  • Mobilität, Arbeitsplätze, Wirtschaftswachstum
  • wettbewerbsfähige Wirtschaft
  • Verkehrsinfrastruktur

9.        Bau-und Gewerbegebiete

  • effiziente Gestaltung
  • Akzeptanz in der Bevölkerung erhöhen
  • neue Gewerbetreibende gewinnen
  • Ausschreibungen
  • Werbung

10.      Jugendliche fördern und einbinden

  • Möglichkeiten zu mehr Mitbestimmung schaffen
  • Bildung eines Arbeitsnetzwerkes zwischen Schulen, Unternehmen und Gemeinde

11.       Erfahrungen von Senioren

  • Einbeziehung in Projekte
  • Barrierefreiheit der Ortskerne im Rahmen von Dorfentwicklungsplänen

12.       Wirtschaftsförderung

  • Erarbeitung zukunftsweisende Entwicklungspotenziale
  • Bestandspflege und Bestandentwicklung der Gewerbegebiete neue Geschäftsfelder öffnen
  • Standortqualität verbessern
  • Marketingkonzept

13.       Kommunikation

  • schnelles Internet in allen Ortsteilen
  • Konzepte zur Vereinfachung der Verwaltungstätigkeiten ohne Zusatzkosten

14.       Brandschutz

  • Unterstützung bei Fortschreibung Brandschutzbedarfsplan
  • Vorplanungen von notwendigen Anschaffungen
  • Unterstützung bei Planung neuer Aufgabengebiete

15.       Kommunale Zusammenarbeit

  • mögliche Kooperationsmodelle mit Nachbarkommunen
  • Hilfestellung bei Verwaltungstätigkeiten
  • Nutzung Landes-und Bundeskonzepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Gemeinsam für unsere Zukunft